TECHNIK

Die Form perfekter Produkte folgt immer der Funktion


Höchste Stabilität und perfekte Ausgewogenheit sind das Ziel. Jede Kante und jeder Winkel der Puregolf-Putter dienen diesem Ziel.

 

Der aufwendige, monatelange Prozess vom Grunddesign bis zur Entstehung des ersten Prototypen zeigt den hohen Anspruch an Perfektion. Durch die spezielle Verteilung des Gewichts schwingen Puregolf-Putter mit ungeheurer Stabilität. Dies beruht darauf, dass das Gewicht rund um die Schaftachse konzentriert ist und die Form ausschließlich nach den besten und stabilsten Schwungeigenschaften konzipiert wurde.

 

 

Durch die aufwendige Fertigungsarbeit an den Puttern können Inserts oder Grooves vermieden werden, um optimalen Energietransfer und das unmittelbarste Feedback zu garantieren.

 

Einzig dieses aufwendige Herstellungsverfahren ermöglicht es, weiches Aluminium zu verwenden, um die Putter so feedbackintensiv, vibrationsarm und präzise zu machen, dass keine weiteren eingeklebten Kunststoff-Inserts notwendig sind, um das richtige Schlaggefühl zu erzeugen.

 

Das Gleiche gilt für die Grooves. Unzählige Tests und Videos sollen suggerieren, dass Grooves notwendig sind, um den Ball schneller zum Rollen zu bringen oder gar Topspin zu erzeugen. Diese These ist aber physikalisch gesehen einfach falsch. Schnelleres Rollverhalten bringt jedenfalls richtungsstabilere Putts, ist aber unabhängig davon, ob der Ball mit oder ohne Grooves getroffen wird. Einzig der Drehimpuls ist wichtig – und der wird allein durch den dynamischen Loft im Treffmoment beeinflusst.

 

Die komplett plane Schlagfläche der Puregolf-Putter bietet weitaus höheren Energietransfer als Schlagflächen mit Grooves. Dadurch fühlt sich der Schlag im Treffmoment, obwohl weich, besonders unmittelbar an.

Der besonders niedrige Loft von 2° ermöglicht perfekten Energietransfer für mehr Topspin und präzises Rollverhalten.

 

Der Loft ist die einzige relevante physikalische Größe, um den möglichst schnellen Einsatz des Drehimpulses, also sofortiges Rollen, zu ermöglichen. Der Ball beginnt erst zu rotieren, sobald er den Boden berührt, daher wird durch einen niedrigen Loft die Flugbewegung des Balls nach dem Treffmoment stark eingeschränkt.

 

Deshalb werden Puregolf-Putter mit einem Loft von nur 2° (handelsüblich 4 bis 5°) gefertigt. Durch individuelles Fitting wird zusätzlich die ideale Schlägerhaltung angepasst, um diesen niedrigen Loft auch im Spiel behalten zu können. Das Vorwärtskippen des Putters ist somit nicht mehr notwendig, und eine stabile Haltung, die eine präzise und wiederholbare Putt-Bewegung erlaubt, wird dadurch ermöglicht.

 

 

Das Sampling erfolgt nach dem persönlichen Fitting mit dem künftigen Besitzer maßgenau.

 

Nicht nur um den niedrigen Loft stabil zu halten, sondern auch um jeden anderen Faktor der hochsensiblen individuellen Putt-Bewegung zu unterstützen, werden zwei der drei Puregolf-Modelle ausschließlich nach einem ausgiebigen Fitting gefertigt.

 

 

Das exklusive Putter-Zubehör, wie die Leder-Headcovers und Ballmarker, wird natürlich ebenfalls von Hand gefertigt.

 

Der exklusive Puregolf-Lifestyle zeigt sich auch in den Accessoires zu den drei Putter-Modellen. Handgemachte Ledercover und Ballmarker in der Farbe des Putters sind selbstverständlich, das UNIQUE-Modell wird zudem mit zugehörigen Puregolf-Bällen ausgeliefert.


 HERSTELLUNGSPROZESS
HERSTELLUNGSPROZESS
 TECHNIK
TECHNIK
 360° IHR GOLF
360° IHR GOLF
 HANDARBEIT
HANDARBEIT